EFA fordert die Freilassung von Kirill Serebrennikov

Der Vorstand der European Film Academy möchte seine tiefe Besorgnis darüber zum Ausdruck bringen, dass der russische Regisseur Kirill Serebrennikov unter Hausarrest gestellt wurde, und fordert seine sofortige Freilassung.

Kirill Serebrennikov, einer der prominentesten Theater- und Filmregisseure Russlands, war mit dem Film IZMENA Teil der EFA-Auswahl 2013 und 2016 mit DER DIE ZEICHEN LIEST, für den Ilya Demutsky den Preis Europäische Filmmusik 2016 erhielt. Serebrennikovs Filme liefen auf Festivals wie Cannes, Venedig und Locarno. Jetzt wurde er wegen Betrugs angeklagt, in Moskau verhaftet und unter Hausarrest gestellt. Das bedeutet, dass er seine Arbeit als Künstler nicht fortsetzen kann, weder am Gogol Theater in Moskau, noch an seinem Film in St. Petersburg.

Es gibt allen Grund zu der Annahme, dass Kirill Serebrennikovs Verhaftung politisch motiviert ist. Der EFA Vorstand ruft die russischen Behörden mit allem Respekt dazu auf, den unter Hausarrest gestellten Regisseur unverzüglich und bedingungslos freizulassen und zu gewährleisten, dass er sich frei bewegen und künstlerisch ausdrücken kann.

Berlin, 23. August 2017

 

Berlin, 23. August 2017

24.08.2017