EFA 2016: 1.200 Gäste feiern das europäische Kino und seine Stars

Am Samstagabend ist es so weit: 1.200 Filmemacher, Nominierte, Gewinner und Gäste aus ganz Europa werden in Wroclaw, Europäische Kulturhauptstadt 2016, die Verleihung des 29. EUROPÄISCHEN FILMPREISES feiern.

Unter den zahlreichen Nominierten, die am Samstagabend im Publikum sitzen und darauf hoffen werden, eine der silbernen Statuetten mit nach Hause nehmen zu können, wird auch Autorin und Regisseurin Maren Ade sein, die für TONI ERDMANN nominiert ist. Begleitet wird sie von ihren Hauptdarstellern Sandra Hüller und Peter Simonischek, die als „Europäische Schauspieler“ nominiert sind und gegen eine starke Konkurrenz antreten. Darunter auch Burghart Klaußner, der für seine Leistung in DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER nominiert ist. Auf dem Roten Teppich des Nationalen Musikforums in Wroclaw werden auch die Schauspieler Oliver Masucci und Fabian Busch erwartet – sie gehen mit David Wnendts ER IST WIEDER DA in der Kategorie „Europäische Komödie“ ins Rennen.

Die Gewinner der 22 Kategorien werden von einem namhaften Aufgebot an europäischen Schauspielern und Regisseuren auf die Bühne gebeten, darunter Numan Acar und Tom Wlaschiha (Deutschland), Veerle Baetens und Cécile de France (Belgien), Aistė Diržiūtė (Litauen), Malin Levanon (Schweden), Ángela Molina und Carlos Areces (Spanien), Maja OstaszewskaKasia Smutniak und Daniel Olbrychski (Polen), Ludivine Sagnier (Frankreich), Liam Cunningham (Irland), Marwan Kenzari (Niederlande) sowie EFA Präsident Wim Wenders, Regisseur Volker Schlöndorff (Deutschland), Regisseurin Susanne Bier (Dänemark), Regisseurin Małgorzata Szumowska (Polen) und der legendäre polnische Komponist Zbigniew Preisner.

Als Paten für die nominierten Filme in der Königskategorie „Europäischer Film“ werden die deutschen Schauspieler Christian Berkel und Trystan Pütter, die spanische Schauspielerin Adriana Ugarte, der Komponist Stephen Rennicks (Irland) sowie der Schauspieler Dave Johns (Großbritannien) auf der Bühne stehen.

Zu den Gewinnern, die bereits im Vorfeld feststehen, zählen der aus Irland stammende Schauspieler und Produzent Pierce Brosnan, der mit dem Preis EUROPÄISCHER BEITRAG ZUM WELTKINO ausgezeichnet wird. Der Drehbuchautor Jean-Claude Carrière wird mit dem PREIS FÜR EIN LEBENSWERK geehrt und die niederländische Produzentin Leontine Petit wird den EUROPÄISCHEN KOPRODUKTIONSPREIS – Prix EURIMAGES erhalten.

Als Gastgeber führt der polnische Schauspieler Maciej Stuhr durch den Abend. Die Verleihung wird ab 20:15 Uhr live gestreamt auf www.europeanfilmawards.eu

 

07.12.2016